Bildausschnitt. Ausstellung Himmelsstürmer 2011:"Kaufen statt Taufen", Foto und Werk: Kerstin Schulz, Hannover

Seminare und Fortbildungen

Corona-Bedingungen

Die Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Handlungsempfehlungen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers zum Umgang mit dem Corona-Virus im kirchlichen Leben statt. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

FOKUS FRIEDHOF - KUNSTVOLL. SPIRITUELL. LEBENSNAH

Mittwoch, den 11. Mai 2022 in der
Ev.- Kirchengemeinde Hannover-Herrenhausen

Bei dem landeskirchenweiten Fachtag wird es schwerpunktmäßig darum gehen, den Friedhof als Schnittmenge von öffentlichem Raum und kirchlich-kultureller ‚Bespielung‘ und somit als Chance auch und gerade für Kunst und Kulturarbeit in den Blick zu nehmen. Verschiedene Workshops dienen dazu, wobei unter anderem eine Exkursion zum Stöckener Friedhof vorgesehen ist, der reiches Anschauungsmaterial gerade für den Friedhof als Ort und Hort von Kunst und Kultur bietet. Aber auch Fragen der Friedhofsgestaltung und des evangelischen Profils von Friedhöfen werden behandelt werden. Weitere Informationen folgen.

KIRCHBAUKUNST DER 1950ER BIS 1970ER JAHRE – WAHRNEHMEN. WERTSCHÄTZEN. WEITERENTWICKELN.

Dieser ökumenische und interdisziplinäre Fachtag soll der Sensibilisierung für das Thema dienen und gleichzeitig Seh- und  Verstehenshilfen für die Kirchbaukunst dieser Zeit anbieten. In Hauptvorträgen und diversen Workshops geht es dazu um Aspekte des  Denkmalschutzes und der Typisierung, der erweiterten Kirchraumnutzung, der Neu- und Umnutzung sowie der theologischen Konzeptionen und möglichen Kooperationen.

Referent*innen: Dr. Johann Hinrich Claussen, Dr. Stefanie Lieb und etliche Fachleute mehr für die Workshops

Der für den 13. Oktober 2021 geplante große, ökumenische und interdisziplinäre Fachtag in Wolfsburg-Detmerode konnte wegen der nach wie vor geltenden pandemiebedingten Beschränkungen nicht an diesem Termin stattfinden.
Er wird auf den 2. November 2022 verschoben.

Weitere Informationen sehen Sie demnächst hier.
 

Ihr Ansprechpartner

Surall-2020-600-nf-l-massel_DSC3413
Pastor Dr. Matthias Surall

MYTHISCH, WUNDERSCHÖN UND BEDROHT: WALD IM FILM

Dreiteilige Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Kirche und Film

Der Wald ist mehr als nur schöne Kulisse im Film. Hier wird verhandelt, was uns Menschen unbedingt angeht: Er ist Ort des Geheimen, des Widerstreits zwischen Mensch und Natur aber auch ein Ort der Sehnsucht. Filme erzählen, wie unter einem Brennglas, von diesen Spannungen und lassen uns eintauchen in die gleichsam traum- wie albtraumhafte Welt des Waldes.

Veranstaltungstermine
Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

21. März 2022
"Der Wald als mythischer Raum im Genrekino"
Seminartag mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger im Kommunalen Kino im Künstlerhaus Hannover

18. Mai 2022
"Die verletzte Schönheit. Mensch und Natur im Konflikt"
Walderkundung mit Förster Immo Ortlepp, anschließend Kurzfilme im Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Michaelis in Bissendorf/Wedemark

9. Juli 2022
„Wald im Film. Praktische Impulse für Unterricht und
Gemeinde“ mit Medienbörse und Workshops in Kooperation mit dem RPI Loccum 

VON HOLLYWOOD NACH OBERAMMERGAU

SAVE THE DATE: Studienfahrt zu den Festspielen Oberammergau.

Das Passionsspiel musste coronabedingt von 2020 auf 2022 verschoben werden.

Neuer Termin: 24. – 27. Juli 2022

JAHRESPROGRAMM KUNST UND KULTUR 2022



UNSERE THEMEN FÜR SIE

- Was hat die Kunst mit der Kirche zu tun?
- Kulturkirche – Selbstverständlichkeit oder Profil?
- Kirchraumberatung
- Popmusikkultur und Kirche
- Der Friedhof als Ort von und für Kunst und Kultur
- Mit Kunstwerken predigen
- Kunst und Kultur im ländlichen Raum

ZU DEN ANGEBOTEN