© Markus Nass. Depeche Mode: Album Launch Event "Delta Machine"

Bob-Dylan-Festspiele

Gottesdienste anlässlisch seines 80. Geburtstages am 24. Mai 2021

trouble-no-more-II
Abb.: Trouble No More - The Bootleg Series, Foto: Baron Wolman, Sony Music


Am 24. Mai 2021 wird Bob Dylan 80 Jahre alt. Der bedeutendste Singer/Songwriter seit den 1960er Jahren trägt viele Ehrennamen und Titel, die seine Bedeutung für die Popmusikkultur erahnen lassen. Er gilt als „Shakespeare der Jukebox“, als „Picasso of Song“, wird von seinen Fans und Followern gerne „His Bobness“ genannt und bezeichnet sich selber schlicht als „Song and Dance Man“. 1979 konvertierte der gebürtige Jude zum Christentum und sang drei Alben lang explizit über seinen Glauben. Doch schon zuvor und auch danach durchzogen viele biblische Motive, Themen, Figuren und Bilder die Songs des Literaturnobelpreisträgers von 2016.
Im Zuge einer dreiteiligen Gottesdienstreihe in der Apostelkirche Hannover widmen sich vier Pastor*innen drei Songs dieses Pop-Poeten aus sehr unterschiedlichen Phasen seines umfangreichen Werkes mit je spezifischer Themenstellung, Termine s. Spalte rechts.

Dreiteilige Gottesdienstreihe

 

  • 7. Februar 2021, 10:30 Uhr
    mit P. Dr. Matthias Surall
    If Dogs Run Free” von 1970 – Thema: Freiheit und Liebe
     
  • 14. Februar 2021, 10:30 Uhr
    mit Pn. Imke Schwarz
    und P. Dr. Norbert Schwarz
    With God On Our Side“ von 1963 – Thema: Glaube und Politik
     
  • 28. Februar 2021, 10:30 Uhr
    mit Pn. Christine Schröder
    Precious Angel“ von 1979 – Thema: Liebe und Glaube

Bob-Dylan-Filmreihe

Im Verbund mit dem Kino im Künstlerhaus Hannover, dem AK Kirche und Film und dem AK Popmusikkultur und Kirche. Die Filmtitel werden noch bekanntgegeben. Für jeden Film wird es eine Einführung geben.

Die Termine im Mai 2021

Radiogottesdienst im Deutschlandfunk

Anlässlich des 80. Geburtstags von Bob Dylan wird aus der Kulturkirche Literaturhaus St. Jakobi in Hildesheim am 24. Mai 2021 um 10:00 Uhr der Gottesdienst gesendet. Mit P. Dr. Matthias Surall, Pn. Imke Schwarz und N.N.