Design: Atelier Thursch/Hannover

Kulturpreis der Landeskirche Hannovers-2019

Wahrnehmen. Würdigen. Fördern. Ins Gespräch bringen.

Der Kulturpreisträger 2019:

Der Kulturpreis 2019 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers wurde dem "Forum für Kunst und Kultur e.V." aus Heersum zugesprochen.

Seit fast 30 Jahren sind die Heersumer Sommerspiele weit über die regionalen Grenzen hinaus ein Erfolgsmodell ohnegleichen abseits der klassischen Bühnen.

Kontinuierlich schafft dieses dialogisch konzipierte Landschafts- und Stationentheater Möglichkeitsträume in der herausragenden Arbeit mit Laien und Profis. Das Forum bewegt Menschen und „Massen“. Dabei wechseln die Themen und Orte. Auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrungen entstehen neue Stücke und Inszenierungen, poetisch, farbig, kreativ für alle Sinne, die generationsübergreifend Dörfler und Städter bewegen. Mehr zur Begründung der Jury.

Die Kulturförderpreisträger 2019:

Der Kulturförderpreis 2019 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ging an das Kollektiv YUP (Young Urban Performances) aus Osnabrück.
YUP überzeugt durch sein stringentes Engagement für die Etablierung eines internationalen Festivals in Osnabrück in nur drei Jahren.

Entscheidend für die Auszeichnung ist vor allem die visionäre Kraft Pia Tabea Visses und YUP, deren kompromisslose Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Realitäten und grundlegenden Fragestellungen des Lebens quer durch alle gesellschaftlichen Schichten und Altersgruppen geht. Mehr zur Begründung der Jury.

Performances, Stimmen und Stimmungen vom Festakt

Ein Filmteam vom ekn/Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen hat den Festakt in Szenen zusammengefasst ...

Der Jury des Preises 2019 gehörten an:

Schirmherr des Preises:
Landesbischof Ralf Meister, Hannover (vertreten durch Silvia Mustert)
Jurysprecherin:
Stefanie Sembill, Kuratorin. Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin
Ferner:

  • Roger Cericius, Veranstalter der Internationalen
    A-capella-Woche, Hannover
  • Susanne Eser, Kulturwissenschaftlerin und Kunstpädagogin, Hannover
  • Dr. Klaus Grünwaldt, Oberlandeskirchenrat, Ev.-luth. Landeskirchenamt Hannover
  • Dr. Annegret Kehrbaum, Kunsthistorikerin und Kuratorin, Kulturkirche Markuskirche, Hannover
  • Eckhart Liss, Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer, Hermannshof e.V., Springe-Völksen (Kulturpreisträger 2010)
  • Marleen Mützlaff, Geschäftsführerin, Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, Hannover
  • Silvia Mustert, Pastorin und persönliche Referentin des Landesbischofs, Hannover
  • Pauline Raczkowski, Head of Partnerships Innovation Hub, Hafven GmbH & CO. KG, Hannover
  • Andrea Schridde, Pastorin, Kulturkirche Bremerhaven

Geschäftsführung des Preises:

  • Pastor Dr. Matthias Surall und Diakon Hartmut Reimers, Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche, Hannover

Unser Förderpartner:

Evangelische_Bank_Logo_RGB

Wir danken für die wiederholte Förderung des Kultur- und Kulturförderpreises durch die Evangelische Bank.
 

Festakt in der Kirche

© J. Schulze

Infos zum Preis

Eine 10-köpfige Jury von Vertreter*innen aus Kunst, Kultur, Kirche und Gesellschaft hat aus 37 vorliegenden Vorschlägen zu den Preisträger*innen entschieden.
Wie schon zuvor zu den Preisverleihungen 2010, 2013 und 2016 wurde für zwei Kategorien prämiert:

  • Kulturpreis 2019
    Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Prämiert wird ein/e künstlerisches Werk/künstlerische Leistung von herausragender Qualität aus dem Bereich der Bildenden und der Darstellenden Künste (inkl. Musik, Literatur und Film sowie Initiativen, Themen und Projekte aus dem Bereich der Soziokultur).
  • Kulturförderpreis 2019
    Dieser Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Kriterien entsprechenden denjenigen des Kulturpreises. Er prämiert jedoch nicht ein Werk, sondern dezidiert eine Person, und fördert somit junge Künstler*innen, die in ihrem bisherigen Schaffen anerkannt und für ihr zukünftiges Wirken ermutigt werden sollen.