© Kulturkirchenfonds der Landeskirche Hannovers

Kulturkirchenfonds

Der „Fonds Kulturarbeit in Kirchen – Kulturkirchen“ unter dem Dach der Hanns-Lilje-Stiftung fördert die professionelle und exemplarische Begegnung von zeitgenössischer Kunst und Kultur mit Kirche und Theologie. Er dient im Bereich der Landeskirche Hannovers von November 2013 bis November 2021:

  1. dem Aufbau signifikanter Kulturkirchen 
  2. dem Ausbau der Kulturarbeit in Kirchen

Kultur kann Kirche nicht ersetzen, aber Kirche kommt nicht ohne Kultur aus. Kirchliches Leben ist wesensmäßig verbunden mit kulturellen Ausdrucksformen, sei es explizit oder implizit. Kirche und Theologie profitieren für ihren eigenen Auftrag davon, wie insbesondere zeitgenössische Kunst und Kultur Wirklichkeit deuten.

Deshalb liegt es dem Fonds daran, diese Begegnung von Religion wahrzunehmen, zu intensivieren und so niveauvoll zu gestalten, dass sie in weite Bereiche der Gesellschaft ausstrahlt.

Die Landeskirche Hannovers fördert die Kulturarbeit ausgewählter Kirchen bis 2021 mit insgesamt 1,2 Millionen Euro. Der Fonds wird durch die Hanns-Lilje-Stiftung verwaltet.

Es gibt 2 wesentliche Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeit 1: Signifikante Kulturkirchen

Vier Kulturkirchen erhalten in Förderzeitrraum von 2018-2021 jährlich je 50.000,- € für Personal-, Sach- und Projektkosten.

Mit der Förderung soll die Begegnung von Kirche und Theologie mit zeitgenössischer Kunst und Kultur auf- und ausgebaut werden.

Das Kuratorium der Hanns-Lilje-Stiftung entschiedt im Herbst 2017 im Einvernehmen mit der Jury aus Kultur-Experten, welche Kirchen gefördert werden.

Fördermöglichkeit 2: Kulturarbeit in Kirchen

Zusätzlich wird in unserer Landeskirche in unterschiedlichen Regionen qualitative Kulturarbeit gefördert. Jährlich von 2018-2021 werden so zwölf weitere Kirchengemeinden mit einmalig bis zu 7.500 € unterstützt. Antragschluss für den jeweils künftigen Förderzeitraum ist der 31. August des Vorjahres.

Ihr Ansprechpartner

Zu Fördermöglichkeiten und Zielen des Fonds sprechen Sie mich und das ganze Team im Arbeitsfeld Kunst und Kultur gerne an.

surall-2018-600-nf-bokelmann-7014-2
Pastor Dr. Matthias Surall
Tel.: 0511 1241-431
Mobil: 0151 46347143