Foto: Dennis Improda

Seminarreihe 2022

MYTHISCH, WUNDERSCHÖN UND BEDROHT: WALD IM FILM

Dreiteilige Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Kirche und Film

Der Wald ist mehr als nur schöne Kulisse im Film. Hier wird verhandelt, was uns Menschen unbedingt angeht: Er ist Ort des Geheimen, des Widerstreits zwischen Mensch und Natur aber auch ein Ort der Sehnsucht. Filme erzählen, wie unter einem Brennglas, von diesen Spannungen und lassen uns eintauchen in die gleichsam traum- wie albtraumhafte Welt des Waldes.

Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

Der Wald als mythischer Raum im Genrekino

21. März 2022: Seminartag mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger ursprünglich im Kino im Künstlerhaus Hannover geplant, findet nun im ONLINE-FORMAT statt.

Der Spielfilm hat sich von Beginn an aus Motiven und Strukturen mythischer Erzählungen und Vorstellungen gespeist. Und gerade das Genrekino mit seinen wiederkehrenden Motiven hat im Laufe der Zeit seine eigenen Mythen hervorgebracht. Es sind jedoch nicht nur die Heroen, mit denen wir hier auf die Queste gehen, sondern auch die Handlungsorte, denen mythische Qualität zukommt. Und gerade das Motiv des Waldes als ein mythischer Ort lässt sich von Fritz Langs DIE NIBELUNGEN bis zu den spirituellen Reisen in Filmen von Terence Malick (THE NEW WORLD) entdecken. Der Wald als mythischer Ort wird im Film zu einer Seelenlandschaft, die die Grenzen von Natur und Kultur ebenso mitdenkt, wie sie die Wildnis der Seele beschwört. Der Wald ist Rückzugsort, Versteck, aber auch Gefahrenraum – er ist Utopie und Alptraum zugleich.

In dieser Veranstaltung lädt der Film- und Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Marcus Stiglegger das Publikum zu einer Entdeckungsreise durch die Filmgeschichte ein, auf der die mythischen Wurzeln der filmischen Narration ebenso deutlich werden, wie das Motiv des Waldes in unterschiedlichen Formen erkundet wird.

Prof. Dr. Marcus Stiglegger lehrt Filmwissenschaft in Mainz, Regensburg, Klagenfurt und Ludwigsburg. Er hat zahlreiche Bücher über Filmästhetik, -theorie und -geschichte veröffentlicht und leitet den Podcast „Projektionen – Kinogespräche“. Info: https://stiglegger.de

 

Angepasster Ablauf im ONLINE-FORMAT (10:00-15:00 Uhr)

10:00 Uhr   Vortrag mit Filmausschnitten Teil I – Prof. Dr. Marcus Stiglegger
11:00 Uhr   Rückfragen und Gespräch
12:00 Uhr   Mittagspause
13:00 Uhr   Vortrag mit Filmausschnitten Teil II – Prof. Dr. Marcus Stiglegger
14:00 Uhr   Mythos Wald in kirchlichen Handlungsfeldern? Reflexion und gemeinsamer Erfahrungsaustausch

Ort:
Kommunales Kino | Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Termin:
21. März 2022 | 10 – 16 Uhr

Kosten:
15,- € (inkl. Kaffee/Tee, Mittagsimbiss sowie Filmvorführung am Abend)

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Handlungsempfehlungen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers zum Umgang mit dem Corona-Virus im kirchlichen Leben statt (siehe www.landeskirche-hannovers.de). Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Anmeldung verlängert bis zum 18. März 2022
  • Haus kirchlicher Dienste
    der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
    Archivstraße 3
    30169 Hannover
  • Arbeitsfeld Kunst und Kultur
  • Arbeitsfeld Bücherei- und Medienarbeit
  • Arbeitskreis Kirche und Film
  • interfilm deutschland
  • Hannoversche Bibelgesellschaft e.V.
  • RPI Loccum
  • Kommunales Kino | Kino im Künstlerhaus

Die verletzte Schönheit. Mensch und Natur im Konflikt

18. Mai 2022: Walderkundung mit Förster Immo Ortlepp, anschließend Kurzfilme im Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Michaelis in Bissendorf/Wedemark

Kosten pro Person: 5,00 €

Bei einem Waldspaziergang wird Förster Immo Ortlepp aus Abbensen den Lebensraum Wald den Teilnehmenden näher bringen. Anschließend werden nach einem Imbiss im Gemeindeshaus St. Michaelis in Bissendorf Kurzfilme und Filmausschnitte über den Wald als Wirtschafts- und Lebensraum gezeigt. 

Alle Film- und Naturbegeisterten sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen. Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion. 

15:00 Uhr  Treffpunkt am Bahnhof Bissendorf
                  (für alle, die eine Mitfahrgelegenheit benötigen)

15.30 Uhr  Waldspaziergang mit Förster Immo Ortlepp
                  Im Born 21, Wedemark

18.00 Uhr  Imbiss im Gemeindehaus

                  Filmabend mit Kurzfilmen

21.00 Uhr  Ende der Veranstaltung

Wald im Film. Praktische Impulse für Unterricht und Gemeinde

9. Juli 2022: Workshops und Medienbörse in Kooperation mit dem RPI Loccum

... zu Veranstaltung und Anmeldung folgen.