© Torsten Koopmenn. Detailansicht der Altararbeit

Altarraum in Küsten

Ein Tipp, verfasst von Imke Schwarz / Pastorin in Seevetal

Wer ins Wendland fährt, sollte sich Zeit nehmen für einen Besuch in der Friedenskirche Küsten in der Nähe von Lüchow:

1998 hat der Bildhauer Jürgen Goertz (geb. 1939) im Zuge einer Kirchenrenovierung für diesen Sakralraum einen Altar, Taufbecken und Kanzel gestaltet. Ferner stiftete der in Küsten aufgewachsene Künstler zwei jeweils dreiteilige Reliefzyklen an den Wänden des Kirchenschiffes. Der Innenraum der 1865 erbauten Kirche bekam so ein völlig neues Gesicht. Die reichhaltige Bildsprache dieser Raumgestaltung kann hier nur in Auswahl beschrieben werden:

Im Zentrum steht der schwere Altar aus Bronze. An seiner Vorderseite befindet sich auf dunkelblauem Rund ein Christusbildnis. Die Dornenkrone wird durch zwölf Punkte sichtbar: winzige Löcher, die von innen beleuchtet werden und bewegt sowie farblich verändert werden können.

Auf dem Altar steht das Kreuz aus bleiverglastem Buntglas. In Farbe und Form nimmt es das Motiv des Regenbogens auf. Auch das Kreuz bietet eine interessante Lichtführung: Von innen heraus beleuchtet, werden die Farben durch den gezielten Lichtstrahl bis an die Decke des Chorraumes geworfen. Über dem Kreuz schwebt eine vergoldete runde Scheibe, welche die Umrisse des Christuskopfes am Altar wieder aufnimmt.

Die Kanzel ist aus gebürstetem Aluminium gefertigt, die Taufschale ebenfalls aus Bronze.

Kirche Küsten
© Torsten Koopmenn. Kirche in Küsten